Gut 360 Euro hat Daniel Tappe für die Anschaffungen rund um die Einschulung von Söhnchen Leon gezahlt. Der passende Schulranzen für den Jungen war dabei die teuerste Anschaffung. © Sophie Schober
Schulanfang

Schulstart: Lüner Familie zahlt kleines Vermögen für Einschulung

Mehrere hundert Euro hat ein Vater aus Lünen für die Schul-Erstausstattung seines Sohnes gezahlt. Der teuerste Posten war der Schulranzen. Doch die hohen Preise seien gerechtfertigt, so ein Experte.

Zehn Euro für einen Füller, fünf Euro für Stifte und sechs Euro für den Farbmalkasten – schnell wächst die Rechnung für die Materialien zum Schulstart. Dabei ist der Schulranzen, der wohl mit Preisen von bis zu 300 Euro den größten Posten einnimmt, noch gar nicht einkalkuliert. Die Eltern von 829 Jungen und Mädchen, die am Donnerstag (11. August) in Lünen eingeschult werden, mussten diese Summe nun aufbringen. So auch Daniel Tappe.

Atemraubender Preis

Ranzen kosten mehr

Modelle aus dem Vorjahr zum schmalen Preis

Über die Autorin
Redakteurin
Sophie Schober, aufgewachsen im Erzgebirge, wusste schon während des Soziologie-Studiums in Bamberg genau, dass sie im Lokaljournalismus landen will. Nach etlichen Praktika und Volontariat bei der Freien Presse verschlug es sie von Chemnitz ins beschauliche Cappenberg. Wenn sie nicht in der Redaktion sitzt, ist sie mit ihrem Hund im Cappenberger Wald unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.