Ohne Umsteigen

Schnellbuslinie S20: Direkte Verbindung von Lünen, Bergkamen und Hamm

„Sitzen bleiben, statt umsteigen!“ Unter diesem Slogan ist am Montag (10.1.) die verlängerte Schnellbus-Linie S20 gestartet. Sie verbindet Lünen, Bergkamen und Hamm.
Landrat Mario Löhr sowie Vertreter der VKU, der Stadtwerke Hamm und der Stadt Hamm gaben am Montag (10.1.) den Startschuss für die Schnellbuslinie S2. © VKU

Die neue Schnellbuslinie S20 der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) ist wochentags einmal in der Stunde zwischen Lünen (ZOB) und Hamm unterwegs. Landrat Mario Löhr gab am Montag (10.1.) mit Marc Herter, Oberbürgermeister der Stadt Hamm, und VKU-Geschäftsführer André Pieperjohanns den Startschuss.

Bisher endete die S20 in Hamm-Herringen. Jetzt fährt sie bis zum Hauptbahnhof Hamm. Dadurch sind Lünen und Bergkamen ohne Umstieg an den Fernbahnhof angebunden. Die S20 hält auf ihrem Weg nur an ausgewählten Haltestellen. Die Fahrt von Lünen bis Hamm dauert eine Stunde und zehn Minuten. Von Bergkamen Busbahnhof bis Hamm Hauptbahnhof sind es 43 Minuten. Fahrgäste, die mit dem Zug weiterfahren möchten, steigen dort bequem um. Ganz ohne Parkplatzsuche und -gebühr.

Samstags fährt die S20 stündlich zwischen Bergkamen und Hamm. Sonntags alle zwei Stunden zwischen Bergkamen und Herringen.

Die Erweiterung der Linie S20 entstand in Zusammenarbeit von VKU und den Stadtwerken Hamm. Das Land NRW stellt über den Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) Fördermittel für die Verlängerung der S20 bereit. Für den Kreis Unna ist diese Förderung ein deutliches Signal für die Verkehrswende und für einen attraktiven öffentlichen Nahverkehr im Kreis Unna.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.