Das Museum der Stadt Lünen war schon einmal in einer Villa: Die Villa Bäumer an der Cappenberger Straße 54, heute 62, war das erste feste Domizil. © Günther Goldstein
Blick zurück

Von Villa zu Villa: Wie das Lüner Museum selbst Geschichte schreibt

Die Villa Urbahn soll neuer Museumsstandort werden. Schon einmal waren die Lüner Sammlungen hochherrschaftlich untergebracht. Das Gebäude war ebenfalls eine Villa - mit eigener Geschichte.

Der Umzug in die denkmalgeschützte Villa Urbahn im Herzen der City soll dem Museum zu neuem Glanz verhelfen. In dem imposanten Gebäude mit dem besonderen Dach und einem modernen Anbau wird Platz geschaffen für die heimatkundlichen Sammlungen von Lüner Wohn- und Alltagskultur sowie Industrie- und Kulturgeschichte. Allein die Explosion der Baukosten um 630.000 Euro wirft einen Schatten auf das ambitionierte Projekt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Magdalene Quiring-Lategahn

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.