Polizeibericht

Zeuge verhindert Schlimmeres: Feuer am Sparkassen-Container in Lünen-Süd

Ein Zeuge hat an der Jägerstraße in der Nacht zu Mittwoch (11. Mai) Schlimmeres verhindert. Er erwischte einen Mann beim Zündeln am Sparkassen-Container. Es qualmte dort nicht zum ersten Mal.
Am Sparkassen-Container in Lünen-Süd ist in der Nacht zu Mittwoch gezündelt worden. Erst im April (Archivbild) quoll dort Rauch aus dem Geldautomaten-Standort.
Am Sparkassen-Container in Lünen-Süd ist in der Nacht zu Mittwoch gezündelt worden. Erst im April (Archivbild) quoll dort Rauch aus dem Geldautomaten-Standort. © Magalski (A)

Gegen 1 Uhr nachts hatte ein 48-jähriger Lüner am Mittwoch (11. Mai) beobachtet, wie ein Mann an der Eingangstür des Sparkassen-Containers an der Jägerstraße in Lünen-Süd zündelte. Wie die Polizei mitteilt, sprach Lüner den Mann an. Der flüchtete daraufhin. Im Bereich der Eingangstür entdeckte der Zeuge ein brennendes Stück Papier, das in einer Klappe für Stromleitungen steckte. Er entfernte und löschte es. Damit konnte er Schlimmeres verhindern.

Die alarmierten Polizeibeamten trafen nicht weit vom Tatort auf einen 42-jährigen Lüner, auf den die Beschreibung des Zeugen zutraf. Bei ihm fanden sie auch ein Feuerzeug. Zudem stellten sie einige Meter weiter noch einen kleinen Brand in einem Mülleimer fest. Der 42-jährige Lüner erhielt einen Platzverweis. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung durch Feuer.

Rauch und Sprengung in der Vergangenheit

Bereits am 11. April hatte es einen Einsatz am Geldautomaten-Container gegeben, weil Rauch zu sehen war. Die Sparkasse an der Lippe ging damals von einem technischen Defekt an einer Nebelmaschine aus. Solche Geräte sind zum Schutz vor Kriminellen eingebaut. Sie fluten in Sekundenschnelle das Gebäude und nehmen Tätern die Sicht.

Die Sparkasse in Lünen-Süd war im September 2021 Ziel von Kriminellen. Damals waren Geldautomaten im Vorraum gesprengt worden. Die Explosion hatte Teile des Gebäudes zerstört.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.