Die Schützen des BSV Marl-Brassert präsentieren ihren Adler Hermann.
Präsentieren Adler "Hermann": (v. li.) Klaus Winkelmann, Familie Laura, Daniela und Mark Hülsmann, Richard Morys, Gundi Müller und Isabelle Sobon. © Patrick Köllner
Schützenfest in Brassert

Ein König für zwei Vereine? Marler Schützen überraschen mit besonderem Fest

Weil sie ihre Vereine fusionieren wollen, treten die Schützen aus Brassert und Polsum am 20. August gemeinsam zum Königsschießen an. Das Schützenfest kehrt an eine bewährte Stelle zurück.

Das gab es in Marl noch nie: Am Samstag und Sonntag (20./21. August) veranstalten zwei Schützenvereine ein gemeinsames Königsschießen. Grund ist die geplante Fusion des BSV Marl-Brassert mit dem SV Polsum. Gespräche werden schon seit Monaten geführt. Außerdem wollen die Brasserter Schützen endlich die Feier ihres 65. Geburtstags nachholen, die 2020 ausfiel. Und die dritte Meldung: Das Schützenfest findet wieder auf der Wiese im Freizeitpark Brassert statt. Adler „Hermann“ ist übrigens schon im Schaufenster von Radio Matthes (Brassertstraße 62) zu sehen.

Vier Monate Vorbereitung

Das Festprogramm

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Kennt deshalb noch Fete ohne Knete, Victoria-Kino und Panoptikum sowie auch sonst jeden Winkel der Stadt. Liebt die Vielfalt seines Berufs, geht auf Menschen zu und ist offen für ihre Geschichten. Hält sein Heimkino auf dem neuesten Stand, sammelt Filme und hört viel Musik - gerne live, laut und rockig. Mag Tiere im Allgemeinen und einen Neun-Kilo-Kater im Besonderen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.