Verkauf geht weiter

Werkstatt Brassert macht keinen Basar

Auch in diesem Jahr hat die Werkstatt Brassert coronabedingt ihren Weihnachtsbasar abgesagt. Weihnachtsartikel werden trotzdem angeboten.
Mit einem Elektrofahrzeug fahren Mitarbeiter der Werkstatt Brassert Altkleidercontainer in Marl ab. © Torsten Janfeld (Archiv)

Einige Angebote wie das Repair-Café finden längst wieder statt. Auch das Secondhand-Kaufhaus der Werkstatt Brassert an der Lasallestraße in Marl-Drewer ist nach der Corona-Pause schon seit einiger Zeit wieder geöffnet. Doch den Weihnachtsbasar haben die Helferinnen und Helfer auch in diesem Jahr coronabedingt wieder abgesagt. „Wir hoffen 2022“, heißt es auf der Homepage.

Verkauf hat bereits begonnen

Trotzdem muss niemand auf die Weihnachtsartikel verzichten. Bereits am 18. Oktober ist der Verkauf angelaufen. Alles für ein stimmungsvolles Fest gibt es zu den üblichen Öffnungszeiten des Kaufhauses an der Lasallestraße.

Dort sind die Lager auch mit Kleidung und anderen Dingen des täglichen Bedarfs gut gefüllt. Die Auswahl ist groß. Kunden sind willkommen. Beim Betreten des Kaufhauses ist eine FFP-Maske zu tragen. Das Kaufhaus ist montags bis freitags, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Möbelspenden abholen

Die Werkstatt bietet an, Möbelspenden abzuholen. Weiterhin werden auch komplette Einrichtungen abtransportiert. Interessenten werden gebeten, per WhatsApp eine Nachricht oder Bilder von den Möbeln zu schicken, die abgeholt werden sollen. Die WhatsApp-Nummer lautet

01637968992. (Bitte keine Anrufe! Die Werkstatt Brassert meldet sich zurück.)

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.