Bundestagswahl 2021

Der Countdown zur Wahl läuft – das müssen Bürger jetzt wissen

21.507 Wahlberechtigte dürfen am Sonntag in Oer-Erkenschwick ihre Stimme abgeben. Die Briefwahlbeteiligung ist so hoch wie nie.
Am 26. September wird gewählt. © picture alliance/dpa

Es bleibt spannend: Wer wird das Rennen machen bei der Bundestagswahl am 26. September? Sicher ist: 21.507 Wahlberechtigte dürfen in Oer-Erkenschwick ihre Stimme abgeben, um 8 Uhr morgens werden die 20 Wahllokale im Stadtgebiet öffnen. Und ebenfalls sicher ist: Die Stimberg Zeitung wird in einem Live-Ticker die Bürgerinnen und Bürger am Wahltag über alle Entwicklungen und Ergebnisse ständig auf dem Laufenden halten.

Rückblick auf die letzte Bundestagswahl: In Oer-Erkenschwick lag die Wahlbeteiligung bei 73,73 %, ob die Zahl in diesem Jahr höher oder niedriger liegen wird, das wird sich am Wahlsonntag ab 18 Uhr zeigen, dann schließen die Wahllokale und das Auszählen der Stimmen beginnt.

15.878 gültige Zweitstimmen wurden in Oer-Erkenschwick bei der Bundestagswahl 2017 abgegeben. Stärkste Partei war die SPD mit 34,6 %, gefolgt von der CDU mit 26,2 %. Drittstärkste Kraft wurde die AfD (13,7 %), die FDP kommt auf 9,7 %, die Linkspartei auf 6,8 % und Bündnis 90/Die Grünen auf

4,8 %. Die sonstigen Parteien erreichten diesmal 4,2 %.

43,4 % der Wähler in O-E gaben ihre Erststimme 2017 dem SPD-Kandidaten Michael Groß, 31,5 Rita Stockhofe von der CDU.

Bundestagskandidat Lars Ehm (CDU). © privat © privat

Bürger dürfen zwei Kreuzchen machen

Auch bei der diesjährigen Bundestagswahl sind zwei Kreuzchen auf dem Stimmzettel zu machen. Mit der Erststimme können Wählerinnen und Wähler für die Direktkandidatin bzw. den Direktkandidaten für den Bundestag votieren. In Oer-Erkenschwick bewerben sich Lars Ehm (CDU), Brian Nickholz (SPD), Robert Heinze (FDP), Bernard Keber (AfD), Robin Conrad (Bündnis 90/Die Grünen), Ulrike Eifler (Die Linke), Angelina Klementz (Die PARTEI), Sabine Leopold (MLPD) und Detlef Beyer-Peters (DKP). Dann ist auf dem Stimmzettel noch ein zweites Kreuz zu machen. Mit der Zweitstimme wird dann die Reserveliste einer Partei gewählt. 27 Parteien werben bei der Bundestagswahl 2021 um die Wählergunst.

Bundestagskandidat Brian Nickholz (SPD). © Archiv © Archiv

Dass sich bei der Bundestagswahl 2021 auch in Oer-Erkenschwick eine rekordverdächtige Briefwahlquote abzeichnet, war bereits Anfang September erkennbar. 5316 Wahlberechtigte (24,7 Prozent, Stand 3.9.) hatten sich schon an der Briefwahl beteiligt. „Eine solch große Beteiligung hatten wir seit Jahrzehnten nicht“, bekundete Michael Kohl von der Stadtverwaltung Oer-Erkenschwick damals. Michael Kohl, Anika Windeck und Raoul Büchsenschütz sind unter der Regie von Peter Raudszus mit der technischen Durchführung der Bundestagswahl 2021 im Rathaus betraut. Wie Anika Windeck Mitte September auf Anfrage mitteilte, lag die Zahl der Briefwähler zu diesem Zeitpunkt bereits bei 7057.

Bundestagskandidat Robin Conrad (Grüne). © Archiv © Archiv

Am Freitagnachmittag lag die Zahl der Briefwählerinnen und Wähler dann bei 8239.

Die Stadtverwaltung hat auf diesen Trend reagiert. Die Zahl der Briefwahlvorstände wurde von fünf auf zehn erhöht.

Bundestagskandidatin Ulrike Eifler (Die Linke), © Meike Holz © Meike Holz

Die Pandemie führt nicht nur dazu, dass es mehr Briefwähler geben wird, sondern dass in den Wahllokalen auch besondere Kontakt- und Hygieneregeln gelten werden. In den Wahllokalen gilt Maskenpflicht (medizinische Masken). Das ist in der neuen Fassung der Corona-Schutzverordnung vom 28. August festgelegt worden.

Bundestagskandidat Robert Heinze (FDP). © privat © privat

Wir begleiten den Wahlsonntag online in einem Live-Ticker mit allen wichtigen Neuigkeiten unter www.stimberg-zeitung.de.

Bundestagskandidat Bernard Keber (Afd). © Meike Holz © Meike Holz

Steiger-Boogie und Waffeln an der Urne

Wählen gehen soll Spaß machen! Unter diesem Motto engagiert sich die Boogieband „Captain Twang“ aus dem Emscherdelta im Herzen des Ruhrgebiets für einen spaßigen Wahlnachmittag auf der Terrasse des Wahllokals „Joe’s“ an der Lindenstraße 5.

Ab 15 Uhr präsentieren die beiden Musiker Eddie und Crazy Jim nicht nur ihre Hits wie „Emscherstrand“ oder den „Steigerboogie“. Sie interpretieren auch von Americana und Deltablues angehauchte Versionen einiger Songs von David Bowie, den Rolling Stones, Tom Petty, Chris Isaac, Johnny Cash, ZZ Top oder Elvis.

Für die, die nicht im „Joe’s“ wählen, empfehlen „Captain Twang“ folgende Tagesgestaltug: Morgens wählen gehen und nach dem Mittagessen auf ein Tässchen Kaffee, ein Stück Kuchen oder eine Waffel zum „Joe‘s“ pilgern und sich auf eine musikalische Reise entführen lassen.

Die Band “Captain Twang” spielt im JOE’s. © privat © privat

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt