Lediglich entlang der Straße soll am Tulpenweg der Lückenschluss mit vereinzelten Wohnhäusern erfolgen. Die Pläne für das Wohngebiet „Tulpenfeld“ sind vom Tisch.
Lediglich entlang der Straße soll am Tulpenweg der Lückenschluss mit vereinzelten Wohnhäusern erfolgen. Die Pläne für das Wohngebiet „Tulpenfeld“ sind vom Tisch. © Rebekka Wölky
Ausschlag gaben ökologische Aspekte

Kein großes Wohngebiet am Tulpenweg – CDU und SPD wollen nur den „Lückenschluss“

Das groß geplante Wohngebiet „Tulpenfeld“ kommt nicht, stattdessen ist nur ein Lückenschluss mit wenigen Häusern am Tulpenweg in Oer-Erkenschwick vorgesehen, das betonen CDU- und SPD-Fraktion.

Das geplante Wohngebiet „Tulpenfeld“ am Tulpenweg in Oer-Erkenschwick wird es nicht geben – nicht in der ursprünglich angedachten Größe, das betonen die CDU- und SPD-Ratsfraktionen im Nachklang der bisherigen Berichterstattung. „Die beiden Ratsfraktionen haben beschlossen, dass es zu keiner Bebauung des ‚Tulpenfeldes‘ kommen wird. Es soll nur einen Lückenschluss von vermutlich vier bis fünf Wohneinheiten entlang des Tulpenweges geben“, stellen CDU-Fraktionsvorsitzender Lars Ehm und sein SPD-Kollege Peter Duscha klar.

Baufläche schrumpft von vier auf knapp einen Hektar

Über die Autorin
Redakteurin
Ein Kind des Ruhrgebiets, stets interessiert an der Geschichte und den Geschichten ihrer Heimatregion. Das Schönste im Alltag im Lokalen? Die vielen Begegnungen mit interessanten Menschen - mal überraschend, mal berührend. Wenn nicht im Dienst, dann gerne in ein Buch vertieft oder in Natur und Museen unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.