Kriminalität

Autodiebstahl in Olfen: Schwarzer Audi nachts von Einfahrt gestohlen

Bisher unbekannte Täter stahlen in der Nacht zu Dienstag (18.1.) einen schwarzen Audi Q2. Die Polizei mahnt besonders bei Fahrzeugen mit der Keyless-Go-Technik zu Vorsicht.
Bei hochwertigen Autos ist die Chance, dass der Diebstahl aufgeklärt werden kann besonders hoch. © picture alliance/dpa

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 18. Januar, stahlen bisher unbekannte Täter in der Marie-Curie-Straße in Olfen einen schwarzen Audi Q2. Das Auto mit dem Baujahr 2019 stand auf der Einfahrt am Haus. Erst am nächsten Morgen wurde der Diebstahl bemerkt.

Anfällige Keyless-Go-Technik

„Je hochwertiger ein Auto, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nach einem Diebstahl wiedergefunden wird“, so Britta Venker, Pressesprecherin der Polizei Coesfeld. Hochwertige Autos verfügen häufiger über ein Ortungssystem und andere Sicherheitsvorkehrungen. Allerdings warnt Venker besonders bei Fahrzeugen mit Keyless-Go-Schlüsseln.

Auch im gestohlenen Audi sei diese Technologie verbaut gewesen. Dabei sendet der Schlüssel auch ohne Tastendruck dauerhaft per Funk ein Signal ans Auto, sobald er in der Nähe ist. Durch einen Reichweiten-Verlängerer kann diese Distanz vergrößert werden. Das Auto lässt sich dann auch ohne Schlüssel starten. Venker rät die Schlüssel nicht direkt an Fenstern oder Türen, sondern idealerweise in Metallboxen zu lagern.

Unter Tel. 02591-7930 nimmt die Polizei Lüdinghausen Hinweise zum Diebstahl des Audi Q2 entgegen. Bereits Ende 2021 sei es im Kreis Coesfeld zu einer Häufung von Autodiebstählen gekommen. Insgesamt sank die Zahl der Diebstähle in NRW zuletzt aber stetig. 2020 wurden insgesamt 5303 Diebstähle von Kraftwagen erfasst.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.