Abstriche beim Testen bringen wieder mehr Infektionen zu Tage. Im Kreis Coesfeld ist die Zahl von Freitag auf Samstag (4. 9.) um 17 gestiegen.
Abstriche beim Testen bringen wieder mehr Infektionen zu Tage. Im Kreis Coesfeld ist die Zahl von Freitag auf Samstag (4. 9.) um 17 gestiegen. © picture alliance/dpa
Pandemie

Inzidenz in NRW: Auch Musterkreis COE wieder im roten Bereich

Mit Ende der Ferien rollt eine neue Infektionswelle durchs Land und hat NRW einen traurigen Spitzenplatz eingebracht. Selbst der Kreis Coesfeld liegt seit Samstag (4. 9.) erneut im roten Bereich.

NRW liegt weiter ganz vorne. Kein anderes Bundesland hat einen höheren Inzidenzwert. Daran ändert auch nichts, dass die Zahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohner von Freitag auf Samstag (4. 9.) um 2,3 leicht gesunken ist. 116,6 ist nach wie vor ein Spitzenwert. Auch der Kreis Coesfeld, der NRW-Landkreis mit der kleinsten Infektionsrate, ist am Samstag erneut über eine markante Marke geklettert – nicht zum ersten Mal.

Das gilt jetzt: 3-G-Regel hat alte Bestimmungen abgelöst

Experten sehen Abschaffung der Inzidenz kritisch

Kreis Unna liegt im unteren Drittel

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.