Um die Neue Stever gibt es auch aktuell noch viele Diskussionen. Das 4,4 Kilometer lange Gewässer soll Lippe und Stever verbinden. © Füllgraf/Stadt Olfen
Gewässer

Kreis Coesfeld genehmigt Fristverlängerung: Olfen darf Neue Stever bauen

Die Stadt Olfen darf die Neue Stever bauen: Die Untere Wasserbehörde des Kreises Coesfeld hat die Fristverlängerung genehmigt. Doch den Einwendern bleibt noch der Klageweg.

Die Untere Wasserbehörde des Kreises Coesfeld hat die Fristverlängerung für die Stadt Olfen für den Bau der Neuen Stever erteilt. Die Behörde habe am 28. Juni der Fristverlängerung zugestimmt, teilt Mitarbeiter Daniel Claas auf Anfrage dieser Redaktion mit. Damit habe die Stadt Olfen nun fünf Jahre Zeit, das Bauvorhaben für das 4,4 Kilometer lange naturnahe Gewässer zu beginnen.

Fünf Jahre Zeit für Baubeginn

Bürgermeister: Kein Zeitdruck im Projekt

Über die Autorin
Redakteurin
Seit rund zehn Jahren im Lokaljournalismus zu Hause – erst am Niederrhein, dann im Ruhrgebiet und Münsterland. Beschäftigt sich am liebsten mit menschlichen und lokalpolitischen Geschichten.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.