Maskenpflicht

Olfener Corona-Demo nach nur 20 Minuten aufgelöst

120 Menschen haben sich am Dienstagabend in Olfen getroffen, um gegen die Coronamaßnahmen zu demonstrieren. Ihr Protestzug durch die Innenstadt war aber schnell beendet.
Schon in den vergangen Wochen trafen sich immer wieder Impfskeptiker auf dem Marktplatz in Olfen, um gegen die Coronamaßnahmen zu demonstrieren.

Die Demonstration gegen die Coronamaßnahmen, die am Dienstagabend (18. 1.) um 18 Uhr auf dem Marktplatz in Olfen begann, war nur von kurzer Dauer. Nur 20 Minuten später wurde die Versammlung bereits durch den Veranstalter aufgelöst – friedlich, wie der Polizeipressesprecher betont.

Zuvor hatte der Veranstalter noch auf die geltende Maskenpflicht hingewiesen. Er war aber bei vielen Demonstranten auf Widerstand gestoßen, wie die Polizei berichtet. Daher hätte die Versammlung beendet werden müssen. Nach der Auflösung habe sich die Menschenmasse schnell in der Stadt verteilt, so der Polizeisprecher.

Gegen 18.10 Uhr hatte die Polizei die Teilnehmerzahl noch auf 110 Personen geschätzt. Ähnlich viele Impfskeptikerinnen und Impfskeptiker waren auch in der Vorwoche zum „Spaziergang“ nach Olfen gekommen, trafen aber damals auf mehr als doppelt so viele Gegendemonstranten.

Die Demonstration am Dienstag war bereits der vierte Corona-Spaziergang in Folge, seit Ende letzten Jahres in Olfen. Anders als die bisherigen Zusammentreffen war die dieses Mal angemeldet.

Am 21. Dezember 2021 wurde schonmal eine ähnliche Versammlung in Olfen aufgelöst, weil sie nicht angemeldet worden war.

Ursprünglich wurde der Artikel fehlerhafterweise mit einem Foto der Gegenveranstaltung vom 11. Januar 2022 bebildert. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.