Feuerwehreinsatz

A2: Gefahrgut-Transporter gerät bei Recklinghausen-Ost in Not

Feuerwehreinsatz auf der A2 am Donnerstagmittag (16.6.) im Bereich Recklinghausen-Ost. Ein Reifen eines Gefahrgut-Lkw hatte plötzlich Feuer gefangen.
Ein Warnlicht und ein Unfallschild .
Ein in Not geratener Gefahrguttransporter rief am Donnerstagmittag die Feuerwehr auf den Plan. © Patrick Seeger (dpa)

In Schwierigkeiten geriet der Fahrer eines mit Wasserstoff beladenen Lastwagens am Donnerstagmittag (16.6.) gegen 12 Uhr. Ein Reifen des Lkw brannte plötzlich. Der Brummi war in Fahrtrichtung Hannover unterwegs. Als der Fahrer die Rauchentwicklung bemerkte, lenkte er das Vehikel geistesgegenwärtig auf den Standstreifen.

Das Brisante an der Situation: Bei Wasserstoff entsteht zumindest unter bestimmten Mischungsvoraussetzungen mit Sauerstoff Explosionsgefahr.

Nach Angaben der Autobahnpolizei konnte der Lkw-Fahrer das Feuer jedoch selbst löschen, bevor die Rettungskräfte eintrafen. Die alarmierte Feuerwehr kühlte den Wasserstoff und übernahm die Nachlöscharbeiten. Am Ende endete der Einsatz glimpflich und ohne weitere Zwischenfälle.

Durch den Einsatz entstand auf der A2 auf Höhe der Ausfahrt Recklinghausen-Ost vorübergehend ein Stau. Wegen des eher gemächlichen Feiertagsverkehrs hielten sich die Einschränkungen jedoch in Grenzen. Schon am späten Mittag war der Spuk vorbei. Der Wasserstoff-Lkw konnte seine Fahrt fortsetzen.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.