Menschen an einer Bushaltestelle in Recklinghausen
Hier hält kein Bus mehr: Betroffene von der Gleiwitzer Straße haben sich im Unterstand versammelt. © Privat
Nahverkehr

„Bus-Rebellen“ von der Gleiwitzer Straße in Recklinghausen müssen sich gedulden

Einige Anwohner der Gleiwitzer Straße, denen eine Bushaltestelle genommen wurde, hatten sich vom aktuellen Verkehrsausschuss eine Entscheidung zu ihren Gunsten erhofft. Vergeblich.

Hängepartie für die Bewohner der Gleiwitzer Straße, die sich von der Vestischen seit dem vergangenen Sommer abgehängt fühlen. Die Eröffnung der Ludwig-Erhard-Allee und der anschließende Tausch der Linien 231 und SB 24 hatten dazu geführt, dass die Haltestelle Gleiwitzer Straße an der Buddestraße gestrichen wurde. Probeweise erst einmal für ein Jahr – bis zum Juli 2022.

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.