Sandy Durchholz und ihre Mutter Claudia Durchholz stehen im Geschäft an der Breiten Straße in Recklinghausen zwischen Ständern voller Kleider.
Sie trennt sich von ihrem Laden an der Breiten Straße 9: Sandy Durchholz. An ihrer Seite und eine große Hilfe ist Mutter Claudia Durchholz. © Jörg Gutzeit
Baustelle ist das Problem

Enttäuscht von der Breiten Straße: Sandy Durchholz schließt zweiten Laden in Recklinghausen

Zweimal hatte sie große Hoffnungen. Zweimal musste Sandy Durchholz den Traum vom eigenen Geschäft begraben. Mitte Mai gehen in ihrem Laden die Lichter aus. Trotzdem ist das nicht das Ende.

Sie lässt sich ihre Enttäuschung über die Geschäftsaufgabe an der Breiten Straße nicht anmerken. „Ich bin gut damit“, sagt Sandy Durchholz und möchte nicht weiter über das Thema reden. Aber dann kann sie ihren Frust doch nicht verbergen: „Wenn ich geahnt hätte, wie extrem diese Baustelle ist, dann hätte ich mir etwas anderes gesucht.“

Erstes Projekt stieß auch auf wenig Interesse

Bei Sarah Landis läuft es momentan wieder besser

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig und erzähle gerne Geschichten: Geschichten über die Menschen vor Ort, über ihre Sorgen und ihre Nöte, über ihre Freude und ihr Glück, über all die kleinen und großen Dinge, die das Leben ausmachen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.