Mann überfällt Penny-Markt mit Waffe Recklinghäuser Polizei bittet um Mithilfe

Redakteurin
Der Penny-Markt an der Kölner Straße in Recklinghausen.
Der Penny-Markt an der Kölner Straße wurde am Mittwochabend jäh zum Tatort. © Jörg Gutzeit
Lesezeit

Schock in der Abendstunde: Zu einem bewaffneten Raubüberfall kam es am Mittwoch (30.11.) gegen 20.55 Uhr auf der Kölner Straße in Grullbad im dortigen Penny-Markt.

Ein männlicher Einzeltäter, der sich mit einer Sturmhaube und einer dunklen Wollmütze vermummt hatte, bedrohte die Kassiererin mit einer schwarzen Schusswaffe. Er nötigte sie, die Geldschublade ihrer Kasse zu öffnen. Anschließend entnahm der Mann Geld in unbekannter Höhe, verließ das Geschäft und flüchtete zu Fuß in Richtung Grullbadstraße.

Kassiererin unter Schock

Für die unter Schock stehende Kassiererin wurde ein Rettungswagen angefordert. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg. „Die Kollegen vom Kriminalkommissariat haben inzwischen die Ermittlungen aufgenommen“, bestätigt Polizei-Sprecherin Corinna Kutschke auf Nachfrage.

Die Polizei bittet die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe und sucht dringend Zeugen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 20 Jahre alt, 1,90 m groß, schlank. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover, helle Jeans und schwarze Schuhe.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 0800-2361 111 zu melden.