Bunter Zebrastreifen in Hamburg.
In Hamburg wurden 2019 einige Zebrastreifen bunt gestaltet. Doch der Ordnungsbehörde waren sie den "echten" Zebrastreifen zu ähnlich. © picture alliance/dpa
Bunter Straßenverkehr

Recklinghausen: „Die Partei“ will Zebrastreifen in Regenbogen-Farben

Dass von der Partei „Die Partei“ oft satirische Vorschläge kommen, ist gewollt. Doch wenn Ratsfrau Irina Oberpichler über regenbogenfarbene Zebrastreifen spricht, meint sie das ernst.

Die Ratsordnung will es so: Irina Oberpichler bildet als einzige Vertreterin der Partei „Die Partei“ nicht einmal eine Fraktion, doch bei der jüngsten Ratssitzung am Montag (9.5.) bekam die Einzelkämpferin dann doch die Aufmerksamkeit des gesamten Plenums. Oberpichler machte darauf aufmerksam, dass sie dem Verein „Vestischer Christopher-Street-Day“ angehöre, und in dieser Funktion wollte sie mal nachfragen, ob es nicht möglich sei, Zebrastreifen nicht nur schnöde in Schwarz-Weiß, sondern auch in den Regenbogen-Farben zu gestalten. Diese stehen bekanntlich als Symbol für die Vielfalt der Lebensweise der LGBTQ-Szene, zu der unter anderem Lesben und Schwule gehören.

Tesche gibt sich erst einmal skeptisch

Skurrile Diskussion in Hamburg: quer statt längs

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.