Hier zu sehen sind Tagelöhner-Häuschen an der ehemaligen Wallstraße in Recklinghausen – Arme-Leute-Fachwerk wurde übertüncht.
Hier zu sehen sind Tagelöhner-Häuschen an der ehemaligen Wallstraße in Recklinghausen – Arme-Leute-Fachwerk wurde übertüncht. © Institut für Stadtgeschichte RE
Historisches

Recklinghausen: Früher hießen die „Minijobber“ noch Tagelöhner

Vor allem mit dem Aufkommen des Bergbaus kam auch Wohlstand nach Recklinghausen. Aber es gab immer schon die, die sich besonders nach der Decke strecken mussten: die Tagelöhner.

Die Fülle neuer Begriffe und Wortneuschöpfungen in der heutigen Alltagssprache mag so manchen verzweifeln lassen. Oft sind sie genauso schnell wieder aus dem Sprachgebrauch verschwunden, wie sie aufgetaucht sind. Leider verhält es sich auch mit lange bekannten Ausdrücken so, die längst im Papierkorb der Geschichte verschwunden sind.

Ein Leben „von der Hand in den Mund“

Bevölkerungszahlen explodieren bis 1900

Fachwerk war damals noch nicht gefragt

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.