Verteidiger, Justizbeamte und unkenntlich gemachte Angeklagte sitzen in einem Gerichtssaal.
Die Mitglieder der sogenannten Pfarrhaus-Bande, hier beim ersten Prozessauftakt 2019 zwischen ihren Verteidigern und Dolmetschern. © Werner von Braunschweig (Archiv)
Fortsetzung ist offen

Keine Kompromisse: Prozess um „Pfarrhaus-Bande“ ist geplatzt

Vor vier Jahren plünderte eine diebische „Pfarrhaus-Bande“ auch in Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Datteln, Haltern und Dortmund. Juristisch abgeschlossen ist das Kapitel immer noch nicht.

Ein zweiter Prozess gegen drei Mitglieder der berüchtigten „Pfarrhaus-Bande“ ist am Bochumer Landgericht überraschend abgebrochen worden. Ob die offengebliebene Nebenentscheidung nun in einem dritten Prozess zu klären ist, ist derzeit unklar. Denkbar ist auch eine Entscheidung ohne Hauptverhandlung, wie Gerichtssprecherin Katja Nagel bestätigte.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.