Überfall auf Netto-Markt in Recklinghausen: Täter auf der Flucht

Redakteur
Das Netto-Logo
Der Netto-Markt an der Wanner Straße war der Schauplatz eines Überfalls. © Jörg Gutzeit
Lesezeit

So hatte sich die 57-jährige Mitarbeiterin des Netto-Markts am Kreisverkehr an der Ecke Wanner Straße/Karlstraße ihren Feierabend sicherlich nicht vorgestellt. Um 21.45 Uhr betrat am Montagabend (19.9.) ein bislang unbekannter Mann das Geschäft und drohte im Kassenbereich mit einer Pistole.

Der potenzielle Räuber verlangte das Öffnen der Kassenschublade und die damit verbundene Herausgabe des Geldes, doch das funktionierte nicht. Die Kasse ließ sich nicht öffnen, was dem Täter ganz offensichtlich nicht passte: Er trat mit Vehemenz gegen die Schublade und verließ den Laden ohne jegliche Beute. Wohin er verschwand, war nicht zu erkennen. Der Netto-Mitarbeiterin blieb der Schrecken, ansonsten erlitt sie allerdings keine Verletzungen, zumindest keine körperlichen.

Und so konnte die Frau der Polizei auch noch eine Beschreibung des Täters liefern. Dieser war männlich, etwa 1,85 m groß, er hatte helle Augen, und er sprach akzentfreies Deutsch. Er trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Sturmhaube und eine Jeans.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe, sie nimmt Hinweise unter 08 00/2 36 11 11 entgegen.