Ein Wohnungsloser erhält seine erste Impfung. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Wohnungslose werden nachgeimpft

In vielen Fällen ist ihr Immunsystem besonders angegriffen: Deswegen wird den Wohnungslosen am Samstag eine Chance geboten, sich gegen das Corona-Virus nachimpfen zu lassen.

Erstmals hatten Wohnungslose am 8. Mai dieses Jahres die freiwillige Chance erhalten, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Für Gasthaus-Pfarrer Ludger Ernsting war das damals schon überfällig, weil die Obdach- oder Wohnungslosen seiner Ansicht nach wegen ihres geschwächten Immunsystems besonders gefährdet seien.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Recklinghäuser Zeitung
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.