Kriminalität

Hagen: Mann greift Polizisten an, um Schlafplatz zu erhalten

Am Hauptbahnhof in Hagen hat ein 23-jähriger Mann Polizisten angegriffen. Zuvor fragte er nach einem Schlafplatz auf der Wache.
Ein Streifenwagen der Polizei patrouilliert vor dem Hauptbahnhof in Hagen.
Ein Streifenwagen der Polizei patrouilliert vor dem Hauptbahnhof in Hagen. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Ein junger Mann hat am Hagener Hauptbahnhof einen Polizeibeamten angegriffen – möglicherweise um einen Schlafplatz in Polizeigewahrsam zu erhalten. Der 23-Jährige suchte die Polizeiwache auf und gab an, am Bahnhofsvorplatz bestohlen worden zu sein, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Die Beamten seien daraufhin mit dem Mann zu dem Taxistand gegangen, wo der Diebstahl passiert sein soll. Die Einsatzkräfte suchten demnach nach dem Tatverdächtigen und befragten Zeugen. Der 23-Jährige habe die Polizeimaßnahmen mehrfach gestört haben und sei zunehmend aggressiver geworden.

Er soll zudem geäußert haben, dass er keinen Schlafplatz für die Nacht habe und gefragt haben, ob er die Nacht nicht in Polizeigewahrsam verbringen könne, was die Beamten verneinten. Plötzlich soll er einen der Polizisten angegriffen haben. Die Beamten brachten den 23-Jährigen daraufhin zu Boden und fesselten ihn. Verletzt wurde bei dem Vorfall in der Nacht zum Dienstag demnach niemand. Der Angreifer sei daraufhin in Polizeigewahrsam gekommen. Gegen ihn sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

dpa

urn:newsml:dpa.com:20090101:220622-99-752351/2

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt