Schalke 04

Parlament der Wirtschaft: Schalkes Finanzchefin Rühl-Hamers gewählt

Schalkes Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers wurde in die Vollversammlung der IHK Nord Westfalen gewählt. Sie gehört dem Parlament der regionalen Wirtschaft erstmals an.
Gehört dem Parlament der regionalen Wirtschaft an: Schalkes Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers wurde erstmals in die Vollversammlung der IHK Nord Westfalen gewählt. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Ihr Vorgänger Peter Peters kandidiert für das Amt des DFB-Präsidenten, Schalkes aktuelle Finanzchefin Christina Rühl-Hamers hat eher das Regionale im Blick: Die Finanzvorständin wurde erstmals in die Vollversammlung der IHK Nord Westfalen gewählt. Die Wahl gilt für sechs Jahres.

Im Bereich der großen Unternehmen im Wahlbezirk Bottrop/Gelsenkirchen wurde die Schalke-Vorständin für Finanzen, Personal und Recht für die Wahlgruppe „Sonstige Dienstleistungen“ in das Gremium gewählt. Das gab der Wahlausschuss in Münster bekannt. 55 der 87 gewählten Abgeordneten gehören dem „Parlament der regionalen Wirtschaft“ erstmals an, darunter auch Christina Rühl-Hamers.

Seit Oktober 2020 im Amt

„Ich freue mich sehr, in die Vollversammlung gewählt worden zu sein und dort fortan den FC Schalke 04 vertreten und vernetzen zu dürfen“, kommentierte Rühl-Hamers auf der Schalker Homepage ihre Wahl. Die IHK Vollversammlung gilt als Sprachrohr der regionalen Wirtschaft.

Christina Rühl-Hamers ist seit 1. Oktober 2020 Schalke-Vorständin für Finanzen, Personal und Recht. Als Finanzchefin folgte sie auf den langjährigen Amtsinhaber Peters Peters, der im Sommer 2020 zurückgetreten war.

Bei der Tätigkeit in der IHK-Vollversammlung handelt es sich übrigens um ein Ehrenamt.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.