Fußball

Neuer Job für Ibo Karadag: Er ist Co-Trainer von Oliver Ridder bei Teutonia SuS

Das ging flott: Vergangenen Freitag hatte Ibo Karadag seinen Rücktritt als Trainer des FC Spvgg. Oberwiese bekanntgegeben. Jetzt wurde er als neuer „Co“ von Teutonias Trainer Oli Ridder vorgestellt.
Ibo Karadag (l.) hat am Freitagabend das Handtuch geschmissen. © Christine Horn

Als Ibo Karadag vergangene Woche seine Entscheidung publik gemacht hatte, deutete er bereits an, dass er sicher nicht lange ohne Job im Fußball bleiben wolle. Nun kommt es so, dass er weiter das Sportzentrum Nord ansteuert, wenn er zum Training oder zu den Spielen fährt. Aber nicht auf den unteren Platz zu den Oberwiesern, sondern „oben“ ins Stadion, wo die erste Mannschaft der Teutonen trainiert und spielt.

Unter der Woche habe es ein „sehr gutes Gespräch“ gegeben, erläutert Teutonias Cheftrainer Oliver Ridder. Und daher begleitete Karadag, der bis zur B-Jugend und später im Seniorenbereich für die Teutonen spielte, das Team bereits während des Donnerstagstrainings. Und er wird auch am Sonntag beim SuS Olfen gemeinsam mit Ridder an der Linie stehen. Im Kreispokal waren sich beide Trainer mit ihren Mannschaften übrigens schon begegnet.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.