Fußball: Bezirksliga 14

SV Vestia Disteln: Jörg Breski gibt Amt als Trainer auf

Diese Nachricht ist eine Überraschung: Jörg Breski gibt mit Ende der laufenden Saison sein Amt als Trainer des Fußball-Bezirksligisten Vestia Disteln auf. Der Nachfolger steht bereits fest.
Im nächsten Sommer ist Schluss: Jörg Breski gibt sein Amt als Trainer des SV Vestia Disteln auf. © Olaf Krimpmann

Wie der Klub mitteilt, hat die Entscheidung keine sportlichen Gründe: „Jörg Breski wird trotz seiner erfolgreichen Arbeit aus privaten Gründen sein Amt als Trainer der 1. Mannschaft am Ende der Saison niederlegen. Er möchte wieder etwas mehr Zeit für seine Familie haben.“

Damit ist der 58-Jährige aber nicht weg: Breski könnte ab dem kommenden Sommer eine Juniorenmannschaft übernehmen. Vor seinem Engagement bei Vestia hat der ehemalige Profi und Oberliga-Spieler der Spvgg. Erkenschwick als Juniorentrainer beim TSV Marl-Hüls gearbeitet. „Darüber sind wir natürlich erfreut, zeigt es doch, wie wohl er sich in unserem Verein fühlt.“

Daniel Koseler übernimmt – mit einem erfahrenen Co-Trainer

Breskis Nachfolger steht fest – und er kommt aus den eigenen Reihen: Der spielende Co-Trainer Daniel Koseler wird im Sommer übernehmen. „Er kennt die Mannschaft in- und auswendig und hat aufgrund seiner Vita vor allem auch die fachlichen Qualitäten, die man benötigt, um diese talentierte Mannschaft weiterzuentwickeln“, teilt der SV Vestia mit. Der ehemalige Schalker U23-Spieler hatte seine Laufbahn im höherklassigen Fußball nach einer schweren Verletzung in Diensten des Oberligisten TSV Marl-Hüls früh beenden müssen. Seitdem spielt Koseler in der Bezirksliga und strebt daneben eine Trainerlaufbahn an.

Weil der 25-Jährige weiter auch als Spieler in Disteln gefragt ist, wird sich auch der Sportliche Leiter Martin Schmidt verstärkt bei der 1. Mannschaft engagieren. Der ehemalige Trainer von VfB Hüls und TuS 05 Sinsen steht Koseler als Co-Trainer zur Seite und wird damit bei den Distelner Spielen das Coaching von der Bank aus übernehmen. Dazu wird Schmidt Teammanager des Bezirksligisten. Seinen Posten als Sportlicher Leiter des Gesamtvereins gibt der 55-Jährige auf. Diese Aufgaben sollen im Verein auf mehrere Schultern verteilt werden.

Bergmannshoff wird Trainer des B-Teams

Weitere personelle Veränderungen beim SV Vestia: A-Junioren-Trainer Daniel Bergmannshoff wird Trainer der 2. Mannschaft, die in der Kreisliga A spielt. Möglicherweise im Tandem mit Mesut Karabacak: Die Entscheidung fällt Anfang nächsten Jahres. Daneben kümmert sich Bergmannshoff auch als Teammanager um die 2. und 3. Mannschaft des Klubs. Dirk Leismann soll sich als Obmann der Senioren teamübergreifend um alle organisatorischen Aufgaben kümmern.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.