Dominik Grams (r.), Kapitän des VfB Hüls, traf gegen den FC Marl doppelt. Sein zweiter Treffer wurde für das Tor des Monats nominiert und setzte sich am Ende auch durch. © Sebastian Schneider
Mitgliederschwund

Marler Vereine verlieren in vier Jahren rund 3000 Mitglieder

In den vergangenen vier Jahren haben die 70 Sportvereine in Marl viele Mitglieder verloren. Dabei hat auch die Coronapandemie eine Rolle gespielt.

In den vergangenen vier Jahren haben die 70 Marler Sportvereine knapp 3000 Mitglieder verloren. Die Zahl der Vereinssportler sank seit 2018 von 18.286 auf 15.329. Diese Zahlen präsentierte der städtische Sportkoordinator André Mölleken dem Ausschuss für Sport und Schule.

Turner verlieren am meisten

Ältere hören häufiger auf

VfL Hüls bleibt größter Verein

Im Vergleich steht Marl schlecht da

Über den Autor
Redakteur Lokalsport
Sport in vielen verschiedenen Ausprägungen begleitet mich von Beginn an durch mein Leben. Erst als Hobby, später als Beruf. Klar: Auch das Ergebnis interessiert mich. Aber am meisten die Menschen, die ich treffe. Das gilt auch außerhalb des Sports.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.