Vorbei: Daniel Schnellhardt ist nicht mehr Trainer beim Frauenhandball-Drittligisten PSV Recklinghausen. © Olaf Krimpmann
Handball - 3. Liga

Olfener Schnellhardt über die schnelle, harte Trennung von der PSV

War es eine Ausbootung, war es ein nur konsequenter Schritt? Einen Tag nachdem Frauenhandball-Drittligist PSV Recklinghausen die Trennung von Daniel Schnellhardt bekanntgegeben hat, spricht der Olfener.

Am Dienstag hatte die PSV öffentlich gemacht, dass ab sofort die bisherigen Co-Trainer Petronella Kovacikova und Viktor Dziabel das Kommando in der Drittliga-Mannschaft übernehmen. Noch am Samstag hatte Daniel Schnellhardt das Team zu einem 32:19-Sieg in Wolfsburg gecoacht.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Sport ist Mord? Vielleicht. Garantiert ist Sport gesellig, spannend und spaßig - und damit berichtenswert. Wenn nicht gerade die Halbzeitwurst mit Senf lockt, geht’s vorzugsweise in Laufschuhen an die eigenen überzähligen Kalorien. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg - wie der Sport eben so ist.
Zur Autorenseite
Olaf Krimpmann

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.