Reitsport

Ein Verein sagt ab, zwei trotzen Corona: So laufen die Turniere im August

Erst Waltrop, dann Datteln, am Ende Recklinghausen: Im August kommen die Reitsportfans im Vest traditionell auf ihre Kosten. Wegen Corona müssen sie in diesem Jahr wieder Abstriche machen.
Große Sprünge und volles Programm am Alten Busch: Der RV Datteln richtet vom 12. bis zum 15. August sein Sommerturnier aus. © Olaf Krimpmann (Archiv)

Bis zu 1000 Fans bibbern mit den Reiterinnen und Reitern beim Barrieren-S-Springen am Abend, die Flutlicht-Kür ist eine echte Zugnummer: Das Turnier des RV Waltrop zählt seit fast 50 Jahren zu den sportlichen Höhepunkten im Turnierkalender der Region. Am kommenden Wochenende wäre der Verein wieder an der Reihe, auf dem Vereinsgelände am Markfelder Weg aber wird sich nichts tun. Wie schon 2020 hat der RV Waltrop abgesagt. „Da kommen einem fast die Tränen“, räumt Karls Brocks, der Vorsitzende, ein.

„Ohne Publikum macht es keinen Sinn“

Für den Verein gab es zu der Entscheidung keine Alternative: In Waltrop setzen sie auf publikumswirksame Prüfungen, auf ein volles Haus, auf Stimmung. Eine Pandemie bietet schlechte Voraussetzungen dafür. Das Risiko, ins Blaue zu planen und am Ende nur 100 Zuschauer zulassen zu dürfen, war dem RV Waltrop zu groß.

„Ohne unser Publikum macht das keinen Sinn. Deshalb haben wir abgesagt, schweren Herzens“, sagt Brocks. Damit sei der RV Waltrop für 2021 aber nicht weg: Der Verein denkt über eine kleinere Veranstaltung im Herbst nach, mit Prüfungen für den Nachwuchs. Ansonsten: „Wir hoffen auf das nächste Jahr.“

Planungen in Datteln laufen auf Hochtouren

Ganz anders ist die Stimmung aktuell beim LRFV Datteln, auf der Reitsportanlage „Am Alten Busch“ laufen die Vorbereitungen für das große Sommerturnier auf Hochtouren. Vom 12. bis zum 15. August, Donnerstag bis Sonntag, bietet der Verein das volle Programm eines ländlichen Turniers: Prüfungen für alle Niveaus.

Die sportlichen Höhepunkte serviert der LRFV am letzten Turniertag: eine S-Dressur und zum Abschluss das S-Springen mit Stechen. Dazu steht der Verein in engem Kontakt zum Dattelner Ordnungsamt, um alles in Übereinstimmung mit den aktuellen Corona-Regeln über die Bühne zu bringen. Die Reiterinnen und Reiter honorieren es, die Meldezahlen können sich sehen lassen.

Recklinghausen hält am Sommerturnier fest

An seinem Sommerturnier festhalten will auch der LRFV Recklinghausen. Allerdings in etwas abgespeckter Form, wie der Vorsitzende Manfred Stübbe verrät. Das traditionsreiche Turnier in Börste wird auf zwei Tage konzentriert und findet am 21. und 22. August (Samstag/Sonntag) statt.

„Für den Nachwuchs haben wir in diesem Jahr schon einiges gemacht, jetzt haben wir höherwertige Prüfungen ausgeschrieben.“ Der Verein werde alles daransetzen, das Turnier auch durchzuführen: „Welches Hygienekonzept wir fahren, ob und wie viele Zuschauer auf die Anlage dürfen, das werden wir dann sehen.“

Lesen Sie jetzt