Wirbelte im zweiten Abschnitt die Hertener Abwehr immer wieder durcheinander: Marcel Droste. © Bernd Turowski
Fußball

Dem VfB gelingt eine kleine Sensation

„Ihr seid ja verrückt“, spöttelte Yücel Özdemir nach dem 4:3-Sieg gegen die Spvgg. Herten zu seinen Spielern. Der VfB-Coach und sein Gegenüber Sascha Vitolins erlebten eine Partie mit alle Höhen und Tiefen.

Würde man die ersten 15 Minuten in einen Satz fassen, könnte man das Geschehen am Hirschkamp etwa so zusammenfassen: Waltrop rackert und die DJK Spvgg. Herten schießt die Tore. Dabei glänzten die Hertener keineswegs durch brillante Spielzüge oder durchdachte Kombinationen. Vielmehr machten es die Gastgeber durch fatale Fehler in der Abwehr den Hertener Stürmern ziemlich einfach. Die Waltroper spielten sich den Ball in der eigenen Hälfte immer wieder auf engstem Raum zu, und irgendwann war da ein Hertener Bein dazwischen. Das aber hatten die Gastgeber gedanklich wohl nicht eingeplant und schauten dann verdutzt den Hertenern hinterher, die sofort auf Angriff umschalteten.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Als echtes Kind des Ruhrgebiets wurde ich im Schatten der Zeche Brassert geboren. Schon während meiner Schulzeit war ich für fast allen Redaktionen als freier Mitarbeiter im Medienhaus Bauer tätig. Nach meinem Volontariat in Herten folgte der Aufbau der Online-Redaktion, Betreuung der Seite Computer-News, die Kreisredaktion – und dann wieder der Sport. Hier kümmere ich mich u.a. um die Sporttabellen. Hobbies: Ich bin Motorradfahrer, Computerfreak, Foto-Fan und Musikenthusiast (Tasteninstrumente).
Zur Autorenseite
Bernd Turowski

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.