Fußball

Oberwiese: Bei der Trainersuche mit einem Kandidaten schon sehr weit

Gibt es bald einen neuen Trainer beim B-Kreisligisten FC Spvgg. Oberwiese? Ralf Sandhofe aus dem Vorstand bestätigt: „Mit einem möglichen Kandidaten waren wir schon sehr weit.“
Für Jens Randermann und den FC Spvgg. Oberwiese geht es weiter mit Alex Fricke als Trainer. Bis zum Jahresende muss der B-Ligist aber einen neuen Coach präsentieren. © Andreas von Sannowitz

Gut zwei Monate nach dem unerwarteten Rücktritt von Ibo Karadag ist man beim FC Spvgg. Oberwiese weiter auf Trainersuche. So wie es aktuell aussieht, wird Alex Fricke die letzten Spiele bis zur Winterpause am 12. Dezember noch als Trainer beim Waltroper B-Kreisligisten als Interimstrainer an der Seitenlinie stehen. Die Suche nach einem dauerhaften Nachfolger des zurückgetretenen Karadag ist in vollem Gange, aber sie ist bislang erfolglos.

Oberwieser Mentalität ist manchmal etwas speziell

„Obwohl wir zuletzt mit einem möglichen Trainer schon recht weit waren“, sagt Ralf Sandhofe aus dem Oberwieser Vorstand, ohne den Namen nennen zu wollen. Ein besonderes Anforderungsprofil müsse der neue Coach nicht erfüllen. „Er muss mit der Oberwieser Mentalität klarkommen, die manchmal etwas speziell ist. Er sollte Engagement zeigen und eine gute Kommunikation mit Mannschaft und Vorstand halten“, sagt Sandhofe.

Letzteres sei bei Karadag etwas zu kurz gekommen, räumt Sandhofe ein: „Wir hätten mehr mit unserem Trainer sprechen müssen, dann wären wir auch von seinem Rücktritt nicht so überrascht worden.“ Ibo Kardag hat mittlerweile eine neue sportliche Aufgabe gefunden. Er ist Co-Trainer von Oliver Ridder beim Bezirksligisten Teutonia SuS Waltrop.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.