Wird die Teutonen am Sonntag in enger Absprache mit Coach Oliver Ridder (r.), der sich noch in Quarantäne befindet, betreuen: Co-Trainer Ibo Karadag (l.). © Christine Horn
Fußball Bezirksliga 9

„Irgendwann reißt jede Serie“ – Teutonia SuS hat keine Angst vorm Team der Stunde

Die Bilanz des Gegners sei schon beeindruckend, findet Ibo Karadag. „Aber jede Serie reißt irgendwann mal. Und warum nicht gegen uns“, fragt der Co-Trainer von Bezirksligist Teutonia SuS Waltrop.

Karadag leitete in dieser Woche das Training bei den „Schwatten“, vor dem schwierigen Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, SpoNo) gegen FC Castrop-Rauxel.

Mit breiter Brust gegen den Favoriten

Über den Autor
Redakteur Sport
Im Job auf allen Plätzen in der Region, meiner Heimat, zu Hause. Als leidenschaftlicher Fußballfreund gehört mein Herz dem runden Leder, aber noch viel mehr den Menschen, die sich in den Vereinen engagieren. Privat bin ich Familienmensch und stolzer Papa, ansonsten bin ich in der Freizeit häufig mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs. Neugierig zu sein und dabei andere neugierig zu machen, das treibt mich als Lokalsportredakteur seit 25 Jahren an.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.