Co-Trainer Ibo Karadag stand beim Testspiel in Selm bei Teutonia SuS Waltrop an der Linie. © Andreas von Sannowitz
Fußball

Teutonia SuS Waltrop testet in Selm: „Verlieren wollten die Jungs auf keinen Fall!“

Die intensive Trainingswoche, so sagt es Ibo Karadag, Co-Trainer bei A-Ligist Teutonia SuS Waltrop, hätte seiner Mannschaft im Testspiel bei der SG Selm in den Knochen gesteckt. „Verlieren wollten die Jungs aber auf keinen Fall.“

Bei der SG Selm vertrat Karadag den verhinderten neuen Waltroper Cheftrainer Marco Gruszka. Auch wenn bei den meisten Waltroper Spielern die Beine mächtig schwer waren, spielerisch auch daher nicht viel gelang gegen den A-Ligisten, lobte Karadag vor allem die Moral seines Teams. „Wenn wir noch zehn Minuten länger gespielt hätten, hätten wir das Ding auch noch gewonnen.“ So hieß es am Ende 1:1. Der Ausgleichstreffer fiel sehr spät, aber er war absolut verdient.

Über den Autor
Redakteur Sport
Im Job auf allen Plätzen in der Region, meiner Heimat, zu Hause. Als leidenschaftlicher Fußballfreund gehört mein Herz dem runden Leder, aber noch viel mehr den Menschen, die sich in den Vereinen engagieren. Privat bin ich Familienmensch und stolzer Papa, ansonsten bin ich in der Freizeit häufig mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs. Neugierig zu sein und dabei andere neugierig zu machen, das treibt mich als Lokalsportredakteur seit 25 Jahren an.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.