Fußball in Waltrop

Unverhofft kommt oft: Eintracht und Teutonia SuS II haben spielfrei

Die zweite Teutonenmannschaft weiß es seit Samstagnachmittag, die Eintrachtler seit Sonntagmorgen: Ihre jeweiligen Gegner haben die Partien wegen Spielermangels abgesagt, die Waltroper haben spielfrei!
Am Sonntag (31.10.) ruht für Eintracht Waltrop und Trainer Dominic Schenkel der Ball. Gegner SuS Concordia Flaesheim II hat abgesagt. © Christine Horn

Olaf Senking, Trainer des B-Kreisligisten Teutonia SuS Waltrop, hatte am Samstag die Nachricht bekommen, dass Gegner Spvgg. Erkenschwick II nicht genügend Spieler zusammenbekommen würde, um gegen den Tabellenvierten aus Waltrop antreten zu können. So konnte die Mannschaft einen ruhigen Sonntag verbringen, aber in der Gewissheit, dass die Punkte auf dem Konto landen. Denn die Partie wird für die Teutonen gewertet.

Dasselbe Schicksal ereilte am Sonntag auch die Eintracht, die in der Kreisliga C4 eigentlich am Sportzentrum Nord den SuS Concordia Flaesheim II empfangen sollte. „Um 10 Uhr kam die Absage aus Flaesheim, weil sie keine Leute zusammenbekommen“, berichtete Eintracht-Chef Guido Siekirka auf Nachfrage der Redaktion. Auch diese Partie wurde für Waltrop gewertet.

Kurzerhand fuhr die Mannschaft ins Hirschkampstadion, um sich die Partie des VfB Waltrop II gegen die Spvgg. 95/08 Recklinghausen II anzuschauen. Damit schlug das Team von Trainer Dominic Schenkel zwei Fliegen mit einer Klappe: Denn in zwei Wochen, am 14. November, steht das C4-Liga-Derby zwischen der Eintracht und dem VfB Waltrop II an, und am 5. Dezember heißt Eintrachts Gegner Spvgg. 95/08 Recklinghausen II.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.