Das erfolgreiche Trainergespann der U14 des VfB Waltrop: (v.l.) Hendrik Neise, Michael Henseleit und Cedrik Otto. Unterstützt wird es von Con Lappen.
Das erfolgreiche Trainergespann der U14 des VfB Waltrop: (v.l.) Hendrik Neise, Michael Henseleit und Cedrik Otto. Unterstützt wird es von Con Lappen. © Privat
Fußball

Wenn der Trainer döst – und dann doch mal aufs Handy schaut: Plötzlich ist er hellwach

Für VfB-Jugendcoach Michael Henseleit ist es aktuell eine stressige Zeit: Er trainiert mit Martin Backwinkler die U17 und mit einem Trainer-Trio die U14. Dann ist auch mal eine Pause erlaubt.

So geschehen vergangenen Samstag. Gerade vom Westfalenliga-Spiel mit der U17 auf Schalke (1:2-Niederlage) zurückgekehrt, legte er das Handy weg, musste einmal tief durchatmen. Er bekam mit, dass ab 16.30 Uhr das Handy verdächtig häufig brummte, also mehrere Nachrichten eingingen. „Dann schaute ich auf die Uhr und ahnte, was passiert war“, so Henseleit.

Beeindruckende Bilanz – die U14 des VfB kassierte nur 17 Tore

Egal, wie die restlichen Spiele laufen – der direkte Vergleich gegen Witten ist gewonnen

Über die Autorin
Redakteurin
1969 in Koblenz geboren, begann sie 1991 das Volontariat beim Bauer-Verlag. Noch während der Oberstufenzeit wurde ihr von den Lehrern im Rheinland ein grausiges Bild des Ruhrgebiets vermittelt. Doch sehr schnell lernte sie die Region und die Menschen schätzen - und lieben. Längst hier verwurzelt, lebt sie seit 1993 in Waltrop, mit Mann und zwei Töchtern. Ob im Sport oder im Lokalen sind es die erzählten Geschichten, die sie so sehr an ihrem Beruf schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt