Montage: Parkplatz Langendorf, Ratsherr Frank Kwiatowski
Ratsherr Frank Kwiatowski sähe es lieber, wenn das künftige Baugebiet in Waltrop nicht nur von der Bahnhofstraße erreichbar wäre. © Holz/ WZ Montage: Forytta
Erste Planungen vorgestellt

Baugebiet Langendorf-Gelände: Freude über mehr Parkplätze, Kritik an Erschließung

Das Projekt steht noch ganz am Anfang, für Diskussionen sorgt es aber bereits: Es geht um die künftige Bebauung des Langendorf-Geländes an der Waltroper Bahnhofstraße.

Die naheliegende Frage, wann denn die Häuser im neuen Baugebiet auf dem derzeitigen Langendorf-Gelände an der Bahnhofstraße in Waltrop errichtet werden – sie wurde am Dienstag (20.9.) nicht konkret beantwortet. Die Anwohner waren eingeladen zur so genannten frühzeitigen Bürgerbeteiligung und erfuhren zwar einiges dazu, was auf dem Gelände des umsiedlungswilligen Fahrzeugbauers künftig geschehen soll. Aber eben nicht genau, wann. Als grober Anhaltspunkt wurde das Jahr 2026 genannt.

Baurecht ab Sommer 2023?

Der Boden wird zur Not ausgetauscht

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen-Buer, studiert in Bochum und Dublin. Wollte seit dem Schülerpraktikum in der achten Klasse nie etwas anderes werden als Journalist. Als freier Mitarbeiter seit dem 14. Lebensjahr eifrig darauf hin gearbeitet, den schönsten Beruf der Welt zu ergreifen. Dann in Osthessen zur Redakteursausbildung. Im Jahr 2006 von Osthessen ins Ostvest. Tief eingeatmet und mit Westernhagen gesagt: “Ich bin wieder hier, in meinem Revier.” Das geliebte Ruhrgebiet, das Ostvest, auch und gerade das kleine Waltrop: Fundgruben für Geschichten, die erzählt werden wollen. Immer wieder gerne.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.