Ein Schild weist auf den Hof Niermann in Waltrop hin.
Der Prozess um Hochzeitsbetrugs-Serie auf dem Waltroper Hof Niermann ist auf die Zielgerade eingebogen. Am Mittwoch (3. August) will die 6. Wirtschaftsstrafkammer am Bochumer Landgericht das Urteil gegen den Ex-Niermann-Angestellten verkünden. © Tobias Weckenbrock
„Perfide Lügen aufgetischt“

Brautpaar-Betrug auf Waltroper Hof Niermann: Staatsanwalt fordert Haftstrafe

Der Ex-Serviceleiter auf dem Waltroper Hof Niermann muss sich nach einer Betrugsserie auf viele Jahre Haft einstellen. Bei den Plädoyers ging es um vertane Chancen und zerplatzte Träume.

Im Prozess um eine Serie von mutmaßlichen Hochzeits-Betrügereien auf dem Waltroper Hof Niermann an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel hat die Staatsanwaltschaft für den Ex-Niermann-Angestellten eine empfindliche Gefängnisstrafe beantragt. Darüber hinaus ist die Chance, dass der Familienvater aus Selm am Ende seinen Wunsch erfüllt bekommt und in eine suchttherapeutische Entziehungsanstalt eingewiesen wird, praktisch gleich Null.

Sachverständige hält mutmaßlichen Betrüger für voll schuldfähig

Verdächtigungen schadeten der Waltroper Hofinhaberin

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.