Vorfall an der Kanalstraße

Einbruch in Waltrop: Die Täter kamen mit Sturmhauben

Erneut berichtet die Polizei von einem Einbruch in Waltrop: An der Kanalstraße hatten es unbekannte Täter auf ein Haus abgesehen – sie kamen am späten Dienstagabend.
Symbolbild Einbruch: Eine Silhouette eines Mannes mit Sturmhaube und Taschenlampe ist an einem Fenster zu sehen.
An der Kanalstraße sind zwei Unbekannte in ein Wohnhaus eingedrungen (Symbolbild). © Thomas Nowaczyk

Zwei bislang unbekannte Männer haben am Dienstagabend (17. 5.) versucht, in ein Haus an der Kanalstraße im Waltroper Osten einzudringen. Wie die Polizei berichtet, gelangten die Täter gegen 22.35 Uhr durch eine auf Kipp stehende Schiebetür hinein und betraten so das Haus.

Hausbewohnerin wird aufmerksam auf die Einbrecher

Als einer der beiden Unbekannten die Schlafzimmertür öffnete, sei die 65-jährige Hausbewohnerin auf sie aufmerksam geworden, teilt die Polizei weiter mit. Daraufhin ergriffen die Einbrecher sofort die Flucht.

Es gibt auch eine Täterbeschreibung: Die beiden waren jeweils etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt, schlank, dunkel gekleidet und sie trugen Sturmhauben oder Ähnliches.

Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden – unter der kostenlosen Rufnummer Tel. 0800/2361-111.

Wohnungseinbrüche sind generell auch dem Polizeipräsidium Recklinghausen ein Dorn im Auge. So konstatiert die Behörde im aktuellen Kriminalitätsbericht, dass die Zahl der Einbrüche in den vergangenen Jahren zwar zurückgegangen sei, 879 erfasste Wohnungseinbrüche seien aber immer noch zu viel. In Waltrop hat es im vergangenen Jahr insgesamt 50 Einbrüche gegeben (2020: 54), jedoch werden darunter auch alle weiteren Einbrüche gefasst – in Ladenlokale, Werkstätten, Kellerräume, Gaststätten etc.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt