Corona-Update

Er war erst 64 Jahre alt: Gesundheitsamt meldet Corona-Toten aus Waltrop

Die schlechte Nachricht kommt kurz vor dem Feiertag: Das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen hat am Mittwoch (15. 6.) erneut einen Corona-Toten aus Waltrop gemeldet.
Sarg mit Coronaaufschrift
In Waltrop ist erneut ein Mensch im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. © Julian Stratenschulte/dpa

Gestorben sind im Zusammenhang mit der Coronapandemie ein erst 64 Jahre alter Mann aus Waltrop. Damit ist die Zahl der Menschen, die seit Pandemieausbruch vor gut zwei Jahren im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben sind, auf 52 gestiegen. In der vergangenen Woche war kein weiterer Corona-Toter zu beklagen. Insgesamt meldete der Kreis RE am Mittwoch 19 weitere Corona-Tote im Vest.

Corona-Infektionen steigen wieder deutlich an

Auch wenn die Recklinghäuser Kreisverwaltung konkrete Infektionszahlen für die Hebewerkstadt erst wieder am kommenden Freitag veröffentlicht, steht laut anderer Quellen fest, dass die Coronazahlen wieder deutlich nach oben gehen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) spricht gar von einer Sommerwelle. Der derzeit grassierende Virus-Variante sei eine besonders ansteckende. Außerdem würde die Tatsache, dass beinahe alle der früher vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen seit längerer Zeit weggefallen seien, die Virusausbreitung begünstigen.

Neue Zahlen für Waltrop gibt es wieder am Freitag

Der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ist im Kreis Recklinghausen in den vergangenen Tagen deutlich angestiegen. Lag sie vergangenen Freitag noch bei 296,1, beträgt sie heute (15.6.) 445,1. Die nächsten aktuellen Zahlen für Waltrop gibt es am Freitag (17.6.).

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.