Schwere Körperverletzung

Feier am Kanal läuft aus dem Ruder: Vier Festnahmen, zwei Verletzte

Ein Abend am Kanal in Waltrop ist jetzt offenbar aus dem Ruder gelaufen. Er endete mit vier Festnahmen, zwei Verletzten und Anzeigen wegen schwerer Körperverletzung.
Die Kanalbrücke an der Borker Straße. © Privat

Die Polizei hat jetzt Details zu dem Einsatz am Waltroper Kanal am späten Samstagabend bekanntgegeben.

Demnach saßen mehrere Männer am Samstag gegen 23.30 Uhr in geselliger Runde am Kanal in Waltrop, auf Höhe der Kanalbrücke an der Borker Straße, zusammen. Doch irgendwann kippte die Stimmung. Vier andere Männer seien plötzlich auf die Gruppe zugekommen und hätten angefangen, auf die Männer einzuschlagen. Nicht nur mit Fäusten. „Es sollen auch Baseballschläger im Spiel gewesen sein“, sagt Polizei-Sprecherin Annette Achenbach. Zwei Männer wurden leicht verletzt, einer von ihnen, ein 35-Jähriger aus Oer-Erkenschwick, wurde ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Tatverdächtiger versteckt sich im Gebüsch

Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten vor Ort vier Tatverdächtige festnehmen, einen 29-Jährigen, einen 23-Jährigen und einen 56-Jährigen aus Dortmund sowie einen 42-jährigen Waltroper. Zwei von ihnen waren zunächst vor der Polizei geflüchtet, wurden dann aber aufgegriffen. Einer von ihnen hatte sich etwa in einem Gebüsch versteckt, wurde dann von einem Diensthund der Polizei „geortet“, wie die Sprecherin berichtet. Die vier Festgenommenen wurden zur Polizeiwache gebracht. Es wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung geschrieben. Gefährliche Körperverletzung – dieser Tatbestand gilt laut Polizei immer, sobald Gegenstände benutzt werden, wie in diesem Fall die Baseballschläger.

Wie es zu der Schlägerei gekommen ist? Die Ermittlungen der Polizei dazu dauern an. Fest steht allerdings: Die vier Tatverdächtigen haben die Männer-Runde am Kanal nicht zufällig attackiert. „Es hat Gründe im persönlichen Rahmen gegeben“, sagt Polizei-Sprecherin Achenbach.

Ein weiterer Einsatz wegen Beleidigung

Einen weiteren Polizei-Einsatz hat es am späten Freitagabend am Bissenkamp gegeben. Dort hatte es wohl rund um eine Schulabschlussfeier Streitigkeiten gegeben, wie die Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion berichtet. „Außenstehende wollten da wohl mitfeiern“, sagt Polizei-Sprecherin Achenbach. Zwei 16-jährige Waltroper seien dabei verbal von anderen Jugendlichen beleidigt worden. Auch in diesem Fall laufen die Ermittlungen. Es sei eine Anzeige wegen Beleidigung geschrieben worden, so die Polizei.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt