Drei Personen vor der „Gesamtschul-Ampel“ an der Brockenscheidter Straße.
Elternvertreter Sven Bischoff, Schulleiterin Astrid Fuhrmann und Schülersprecher Noah Niehues (v. li.) sind sich einig: Die Verkehrssituation vor der Gesamtschule Waltrop ist gefährlich. © Meike Holz
Verkehrssicherheit -mit Video

Gesamtschule Waltrop: Am liebsten Tempo 30 – aber es geht auch um eine Ampel

Die Verkehrssituation vor der Gesamtschule Waltrop ist nicht so sicher, wie sie sein könnte, sagen Schulleitung, Eltern- und Schülervertretung unisono. Die Geschwindigkeit ist dabei nur ein Aspekt.

Auch die Gesamtschule Waltrop hat sich jetzt zum Thema Verkehrssicherheit rund um die Schulgebäude an der Brockenscheidter Straße und am Akazienweg eingeschaltet. Lehrer, Eltern- und Schülervertreter sind sich einig: Am liebsten wäre ihnen Tempo 30 auf der Brockenscheidter Straße in Höhe der Schule.

„Normale“ Ampel wäre besser, sagt die Schulleiterin

Nach Schulschluss wird gerannt, um den Bus zu erwischen

Direkt vor dem Fahrrad-Käfig fehlt der Mittelstreifen

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen-Buer, studiert in Bochum und Dublin. Wollte seit dem Schülerpraktikum in der achten Klasse nie etwas anderes werden als Journalist. Als freier Mitarbeiter seit dem 14. Lebensjahr eifrig darauf hin gearbeitet, den schönsten Beruf der Welt zu ergreifen. Dann in Osthessen zur Redakteursausbildung. Im Jahr 2006 von Osthessen ins Ostvest. Tief eingeatmet und mit Westernhagen gesagt: “Ich bin wieder hier, in meinem Revier.” Das geliebte Ruhrgebiet, das Ostvest, auch und gerade das kleine Waltrop: Fundgruben für Geschichten, die erzählt werden wollen. Immer wieder gerne.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.