zwei Männer sitzen in einem Gerichtssaal, einer hält sich eine Mappe vors Gesicht
Der Hochzeitsbetrüger vom Waltroper Hof Niermann wurde von Anwalt Peter Budde aus Dortmund verteidigt. © Martin von Braunschweig
Mehr als sechs Jahre Gefängnis vor der Brust

Hochzeitsbetrüger vom Waltroper Hof Niermann akzeptiert seine Strafe

Das Urteil gegen den Hochzeitsbetrüger vom Waltroper Hof Niermann an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel ist rechtskräftig. Dem Angeklagten aus Selm stehen nun viele Jahre Gefängnis bevor.

Der Ex-Serviceleiter auf dem Waltroper Hof Niermann hat auf eine Revision gegen seine Verurteilung verzichtet. Landgerichtssprecherin Katja Nagel bestätigte am Donnerstag (11.8.) auf Anfrage, dass bis zum Ablauf der Frist kein Rechtsmittel des Angeklagten eingegangen ist. Weil auch die Staatsanwaltschaft auf eine Revision verzichtet hat, ist das Betrugsurteil vom 3. August nun rechtskräftig.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.