Markus Weßling ist Redakteur der Waltroper Zeitung. © ANDREAS KALTHOFF
Wochenkommentar

Impf-Nachweis: Die Ausnahme ist die Regel

Eine attraktive Neuansiedlung erfreut die Kunden in der Waltroper Innenstadt. Weniger erfreulich ist das Thema Kontrolle der Impf-Nachweise in den Geschäften.

Gemischte Nachrichten kommen dieser Tage vom Waltroper Einzelhandel. Da gibt es einerseits die sehr erfreuliche Neuigkeit, dass ein attraktiver neuer Laden an der Hagelstraße eröffnet hat – für individuell gefertigte Hunde-Halsbänder, Leinen und mehr. Die begeisterten Reaktionen im Netz zeigen: Das trifft genau den Nerv vieler Leute. Und hier gibt es einmal den Fall, dass sich ein erfolgreicher Internetshop mit einem Präsenz-Geschäft erweitert und nicht ein Geschäft ins Netz abwandert. Der Inhaberin ist zu wünschen, dass ihr Geschäft wirtschaftlich solide dasteht, wenn die Subventionierung der Ladenmiete nach dem Förderprogramm ausläuft, sodass sie dann ohne Unterstützung klarkommt. Schön zu sehen, wie bei der Umsetzung des Förderprogramms alle an einem Strang gezogen haben: Hier zeigen sich die Vorzüge einer kleinen Stadt: Die Wege sind kurz, im wörtlichen Sinn, aber auch bezogen auf Entscheidungen und Absprachen. In Waltrop könnte das Programm tatsächlich dringend benötigte positive Impulse bringen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen-Buer, studiert in Bochum und Dublin. Wollte seit dem Schülerpraktikum in der achten Klasse nie etwas anderes werden als Journalist. Als freier Mitarbeiter seit dem 14. Lebensjahr eifrig darauf hin gearbeitet, den schönsten Beruf der Welt zu ergreifen. Dann in Osthessen zur Redakteursausbildung. Im Jahr 2006 von Osthessen ins Ostvest. Tief eingeatmet und mit Westernhagen gesagt: “Ich bin wieder hier, in meinem Revier.” Das geliebte Ruhrgebiet, das Ostvest, auch und gerade das kleine Waltrop: Fundgruben für Geschichten, die erzählt werden wollen. Immer wieder gerne.
Zur Autorenseite
Markus Weßling

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.