Die KAB St. Peter Waltrop wird es bald nicht mehr geben. Im Bild (v.l.): Bezirksvorsitzender Klaus-Dieter Amtmann, Andreas Pieper, KAB-Vorsitzender Werner Bensch, seine Frau Doris und Klaus Besemann. © Tamina Forytta
Katholischer Verband

KAB St. Peter löst sich auf – Wehmut, aber auch ein Blick nach vorn

Die KAB St. Peter Waltrop wird aufgelöst, das steht fest, auch wenn für den endgültigen Schlussstrich ein letzter Schritt fehlt. Damit geht eine 138 Jahre währende Geschichte zu Ende.

Es war erwartet worden, dass nicht genügend Mitglieder der KAB St. Peter Waltrop zusammenkommen würden, damit die Versammlung beschlussfähig ist, das Ende des Verbandes vollumfänglich zu entscheiden. 31 Mitglieder hätten es sein müssen, etwas über 20 waren sie am Samstag (23.10.) bei „Burbaum“. Dass nicht mehr kamen, liegt aber oft nicht an Unwillen oder gar Desinteresse, sondern: Die Mitglieder haben mitunter ein solches Alter, dass sie nicht mehr so mobil sind.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Ostvest
Geboren in Recklinghausen, wuchs ich auf in Oer-Erkenschwick, wo ich auch meine ersten journalistischen Schritte machte. Nach dem Publizistik-Studium in Münster, beruflichen Stationen in Fulda und an den Unis in Paderborn und Wuppertal, ging es zurück zum Medienhaus Bauer. Heute wohne ich im Dortmunder Norden, verbringe viel Zeit draußen - im Garten, auf dem Rad und in Wanderschuhen - und bin jeden Tag aufs Neue gespannt, was der Arbeitstag für Geschichten und Geschehnisse mit sich bringt.
Zur Autorenseite
Tamina Forytta

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.