KiJuPa und DLRG sind begeistert „Mit einem so großen Erfolg hatten wir nicht gerechnet“

Freier Mitarbeiter
Für den guten Zweck gehen Michael Kampmann, Julia Cieszynski, Keith Sulimma, Lucie Steinweg, Melanie Dreding, Anna Schemann, Finja Wagner und Cihat Sengül (v. l.) ins Wasser.
Für den guten Zweck gehen Michael Kampmann, Julia Cieszynski, Keith Sulimma, Lucie Steinweg, Melanie Dreding, Anna Schemann, Finja Wagner und Cihat Sengül (v. l.) ins Wasser. © Frank Gehrmann
Lesezeit

Schwimmen für den guten Zweck – das war das Motto unter dem Mitglieder der Waltroper DLRG und des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) am Samstag (29. 10.) ins Wasser gingen. Zum zehnten Mal fand das Sponsorenschwimmen in diesem Jahr bereits statt.

Koordiniert wurde die Aktion, an der sich 20 Helferinnen und Helfer beteiligten von Britt Wagner und Anja Vonnahme die vor Ort für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Insgesamt stiegen 18 Schwimmerinnen und Schwimmer ins Wasser des Hallenbads an der Riphausstrasse – und legten stattliche 23 Kilometer zurück.

Ein Erlös von 3127 Euro wurde erzielt

Zusammen mit den Erlösen aus dem Verkaufsstand, der von der Waltroper Bäckerei Middelberg gesponsert wurde, wurde damit dann ein Erlös von 3127 Euro erzielt. „Wir sind wirklich überwältigt“, freute sich Britt Wagner vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt. „Mit so einem großen Erfolg hatten wir im Vorfeld gar nicht gerechnet.“

Verlosung vor dem „Laden“ geplant

Das eingenommene Geld soll diesmal Kindern und Jugendlichen aus finanzschwachen Familien zu Gute kommen. Es werden Geschenke gekauft, die dann in einer Verlosung verteilt werden. Diese Veranstaltung findet dann am 1. Dezember in der Zeit von 12 bis 17 Uhr im Waltroper Sozialkaufhaus „Der Laden“ statt.