Henry Burda aus Waltrop sitzt an der Orgel in der Kirche St. Peter.
Henry Burda darf jederzeit an der berühmten Sauer-Orgel in der Pfarrkirche St. Peter Waltrop spielen, was er sehr zu schätzen weiß. © Tamina Forytta
Vom Bistum abgesegnet

Mit 17 Jahren schon Kirchenmusiker: Henry Burda aus Waltrop spielt Orgel

Die Orgel trägt ihr Image zu Unrecht, findet Henry Burda. Der 17-jährige Waltroper muss es wissen: Er verbringt viele Stunden am Instrument. Und er hat gerade den Kirchenmusik-Schein bestanden.

Auf dem Gruppenbild, das die Absolventen des Kirchenmusiker-Lehrgangs beim Bistum Münster zeigt, sind lauter Personen zu sehen, die Mitte 40 aufwärts sind. Der Waltroper Henry Burda ist gerade mal 17 Jahre alt, aber er hat den C-Schein „Kirchenmusik“ nun ebenfalls in der Tasche. Dem Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums ist es dabei ein echtes Anliegen, die Orgel von ihrem etwas „uncoolen“ Ruf zu befreien.

Junger Waltroper muss auch dirigieren können

Maschinenbau-Studium in Dortmund ist geplant

Was sagen die Freunde zu seinem Hobby?

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren in Recklinghausen, aufgewachsen in Oer-Erkenschwick, studierte in Münster (Publizistik und Kommunikationswissenschaft), sammelte Berufserfahrungen in Fulda und an den Unis in Paderborn und Wuppertal, bis die Sehnsucht nach dem Ruhrgebiet zu groß wurde. Und nun: Redakteurin für Waltrop, Datteln und Oer-Erkenschwick – mit viel Freude an Menschen, Nachrichten sowie kleinen und großartigen Geschichten.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.