Beim Oktoberfest im Altenheim St. Peter ging ordentlich die Post ab. © Meike Holz
Altenheim

Mords-Gaudi beim Oktoberfest in St. Peter

Die Bewohner des Altenheimes St. Peter feierten jetzt mit Star-Besuch: „Heino“ kam vorbei und „Gitti und Erika“. Geschunkelt wurde natürlich auch – es war schließlich Oktoberfest.

Was hat Waltrop, was München in diesem Jahr wieder nicht hat? Ein Oktoberfest! Im Altenheim St. Peter jedenfalls wurde kräftig geschunkelt und gefeiert – an zwei Tagen sogar. Jeweils zwei Wohnebenen feierten gemeinsam zünftig im festlich geschmückten Aufenthaltsbereich der Waltroper Einrichtung für Senioren. Leiter Ingo Wieckhorst begrüßte die Oktoberfest-Gäste, und dann hieß es „O’zapft is‘“ – und zwar die Kaffeekanne. Denn bevor die Gaudi losging, stärkten sich die Heimbewohner mit Kaffee und Kuchen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Ostvest
Geboren in Recklinghausen, wuchs ich auf in Oer-Erkenschwick, wo ich auch meine ersten journalistischen Schritte machte. Nach dem Publizistik-Studium in Münster, beruflichen Stationen in Fulda und an den Unis in Paderborn und Wuppertal, ging es zurück zum Medienhaus Bauer. Heute wohne ich im Dortmunder Norden, verbringe viel Zeit draußen - im Garten, auf dem Rad und in Wanderschuhen - und bin jeden Tag aufs Neue gespannt, was der Arbeitstag für Geschichten und Geschehnisse mit sich bringt.
Zur Autorenseite
Tamina Forytta

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.