„Bienen-Bernd“ und seine Frau Birgit gießen Kerzen und Wachsanhänger - gerne auch mit Kindern. © Thomas Bartel
Belebung der Fußgängerzone

Nur der „Förderfuchs“ findet ein festes Zuhause in Waltrops Innenstadt

Der Stadtmarketing-Verein zieht Bilanz nach seiner Adventsaktion: Das Echo war groß, doch jetzt stehen die meisten Geschäftslokale in der Waltroper Innenstadt schon wieder leer.

Die Vermietung der Leerstände in der Waltroper Fußgängerzone ist ein mühsames Geschäft: Das musste auch Nicole Moenikes, Schatzmeisterin des Waltroper Stadtmarketings und ehemalige Bürgermeisterin, feststellen. Ein einziges Unternehmen, den Nachhilfe-Verein „Förderfuchs“, konnte sie bei der Adventsaktion des Vereins fest vermitteln.

Es gibt schon Anfragen für die kommende Vorweihnachtszeit

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.