Ein Portal schränkt die Nutzung ein: Die Oberwieser Brücke an der Lohburger Straße in Waltrop ist baufällig. © Jörg Gutzeit
Sanierungsfall

Oberwieser Brücke: Kanal-Neubau könnte in vier Jahren stehen

Wird die Hartnäckigkeit der Waltroper Landwirte und des SPD-Abgeordneten Frank Schwabe doch noch belohnt? Darauf lässt ein neues Schreiben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes hoffen.

Die Oberwieser Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal ist seit Jahren ein Ärgernis für die benachbarten Landwirte, weil sie schlicht marode ist. Seit Ende Juni ist dort die Lohburger Straße nur noch beschränkt befahrbar: Fahrzeuge, die schwerer als 2,8 Tonnen oder höher als 2,50 Meter sind, dürfen sie nicht mehr benutzen. Dafür sorgt ein Portal, das das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) in Duisburg-Meiderich aufgestellt hat.

Erfahrener Brückenbauingenieur wurde eingesetzt

Bauern begehen seit Jahren „kriminelle Handlung“

Zeitschiene für den Bau der Ersatzbrücke noch offen

Stadt Waltrop hat noch nichts vom WSA gehört

Die Oberwieser Brücke

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.