Zwei Füße schauen aus dem Strandkorb an der Nordsee.
Für nur neun Euro von Waltrop bis zum Ostseestrand fahren: Das soll ab Juni mit Regionalzügen möglich sein. Reisende müssen allerdings Zeit mitbringen. © picture alliance / dpa
Neues Ticket macht’s möglich

So kommen Waltroper Urlauber für 9 Euro an die Nord- und Ostsee

Ab 1. Juni können Bürger das 9-Euro-Ticket für Bus und Bahn nutzen. Sogar eine Sommerreise ans Meer ist damit machbar. Dafür brauchen Reisende aber Geduld. Wir stellen zwei Beispiele vor.

Sommer, Sonne, Sparen: Viele Waltroperinnen und Waltroper freuen sich auf die Ferienzeit – mit dem 9-Euro-Ticket können sie von Anfang Juni bis Ende August spottbillig quer durch Deutschland fahren. Wichtig zu wissen: Das Ticket deckt den gesamten Nahverkehr ab, also Busse, S-Bahnen, Regionalbahnen (RB), Regional-Express-Züge (RE) und mancherorts sogar kleine Fähren. Nicht mit drin sind die Fernverkehrszüge, also ICEs, ICs und ECs. Um mit dem Nahverkehr in den Urlaub zu „gondeln“, müssen die Nutzer allerdings ein bisschen mehr Zeit mitbringen. Ansonsten gilt: von Waltrop zur Nord- oder Ostsee? Kein Problem!

Zwei Beispiele ab Waltrop Rathaus – Norderney und Travemünde

Tipp: Am besten den DB Navigator einstellen

„Pro Bahn“ warnt vor proppenvollen Zügen

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.