Ein Schild weist auf den Hof Niermann in Waltrop-Oberwiese hin.
Der Hof Niermann in Waltrop-Oberwiese an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel: Am Bochumer Landgericht wird ab Montag (18. Juli) der Prozess gegen einen Ex-Serviceleiter fortgesetzt, der zahlreiche Brautpaare um Anzahlungen für Hochzeitsfeiern betrogen haben soll. © Martin Pyplatz
Hochzeits-Prozess wird fortgesetzt

Brautpaar-Betrug auf Hof Niermann: Jetzt kommen Betroffene zu Wort

Jetzt wird es ernst: Im Hochzeitsbetrugs-Prozess gegen den Ex-Serviceleiter auf dem Waltroper Hof Niermann steht dessen erstes Aufeinandertreffen mit einem betroffenen Bräutigam bevor.

Nach einer dreiwöchigen „Sommerpause“ wird am Montag (18. Juli) am Bochumer Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Hochzeits-Betrüger vom Waltroper Hof Niermann an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel fortgesetzt. Planmäßig vorgesehen ist die Zeugenvernehmung eines ersten betroffenen Bräutigams aus Waltrop.

Mindestens 65 Brautpaare betroffen

Vorwurf des Mietbetrugs wird nicht mitverhandelt

Zeugen sind am 18. und 26. Juli geladen

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.